Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Spielewelt-CK. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CKomet

Chefziege

  • »CKomet« ist weiblich
  • »CKomet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 516

Registrierungsdatum: 12. Juli 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Januar 2016, 12:07

Venetica - allgemeine Diskussion

nachdem ich die Seite wieder ein wenig aufbereitet habe überkam mich der Drang, das Spiel neu zu installieren und mal wieder zu spielen. ;)

Bin zwar noch ziemlich am Anfang, aber es macht doch immer noch viel spaß :) Einzig, das die Mausreaktion irgendwie etwashinterherhinkt ist, stört mich etwas.

Tamira

Anfänger

  • »Tamira« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Januar 2016, 09:12

Und ich nähere mich bereits allmählich dem Ende, bin beim letzten Abschnitt angelangt.
Bisher hat es mir auch viel Spaß gemacht. :)
Ich habe aber auch etliche Kritikpunkte. Ohne Hilfe aus dem Internet hätte ich das Spiel womöglich schon recht früh in die selbe Ecke gepfeffert, aus der ich es hervorgekramt hatte. :pinch:
Wenn ich durch bin, werde ich mal eine Zusammenfassung aus meiner persönlichen Sicht schreiben.

Cyrcle

Bosmer Fan

  • »Cyrcle« ist männlich

Beiträge: 267

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Januar 2016, 10:06

Ich habe aber auch etliche Kritikpunkte. Ohne Hilfe aus dem Internet hätte ich das Spiel womöglich schon recht früh in die selbe Ecke gepfeffert, aus der ich es hervorgekramt hatte.

Das kann ich mir vorstellen. Gerade die Bossgegner dieses Spieles haben ein paar gewöhnungsbedürftige Eigenschaften :P

Tamira

Anfänger

  • »Tamira« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:56

Nach etlichen Jahren, die ich mit Oblivion und Skyrim zugebracht hatte, suchte ich nach einer Abwechslung und habe "Venetica" gefunden.
Ich kann auf jeden Fall Venetica jedem empfehlen! :thumbup:

Mir hat das Spiel trotz einiger Mängel sehr viel Spaß gemacht, so viel, dass ich es nach dem ersten Durchspielen gleich nochmal durchgespielt habe, um zu versuchen, mit meinen erlernten Kenntnissen einen optimalen Spieldurchgang zu schaffen.
Was ich dabei gelernt habe, beschreibe ich weiter unten unter "Tipps und Tricks".


Aber kaum ein Spiel ist ohne Fehler und auch hier gibt es einiges zu bemängeln.

Meine persönliche Kritik:

Da ich die (fehlerhafte) dtp-Ausgabe besitze, kam ich ohne einen Hotfix-Patch gar nicht erst über die Anfänge heraus. Dieser Hotfix ist auf den angegebenen Links zum dtp-Forum nicht mehr erhältlich. Da diese dtp-Ausgabe aber weiterhin verkauft wird, müsste doch irgendwo ein offizieller Download existieren ... tut es aber nicht. Deshalb bin ich CKomet sehr dankbar, dass sie ihn hier auf ihrer Seite hochgeladen hat, sonst hätte ich das Spiel gleich wieder weglegen können.

Bosskämpfe: Ohne Hinweise aus dem Internet hätte ich teilweise überhaupt nicht gewusst, was ich machen soll (z. B. beim Kampf mit der Jumakönigin, als sie diese Gegenstände fallen lässt...), mit Logik war hier nicht immer was zu erreichen. Sie waren allesamt auch sehr schwer, so dass ich schließlich für diese Bosskämpfe den Schwierigkeitsgrad auf einfach heruntergesetzt habe. Trotzdem habe ich immer mehrere Anläufe gebraucht bis ich endlich durch war. Sehr ärgerlich, dass man während des gesamten Bosskampfes nicht speichern kann. Zumindest nach dem ersten, dem weltlichen Teil wäre das wenigstens halbwegs hilfreich gewesen.

Auch bei den übrigen Quests brauchte ich mehr als einmal Hilfe aus dem Internet.
Teilweise fehlerhafte Karte und fehlerhafte Angaben im Quest-Tagebuch.

Gegner folgen einem nicht durch Türen (bei Kreaturen nachvollziehbar, bei menschlichen Gegnern Schwachsinn ...)

Scarlett kann unendlich viel Zeugs mit sich rumschleppen (selbst für ein Fantasy-Spiel zu unrealistisch). Dafür fehlt die Möglichkeit, Sachen aus dem Inventar in Kisten oder Truhen abzulegen.

Das ständige hässliche Schattenflackern ist sehr störend, hätte man das nicht loswerden können wie in anderen Spielen auch?

Viel zu wenig Abwechslung bei den NPC, sie wirken fast alle wie geklont, sogar einige questrelevante. Ebenso sind einige Locations schlichtweg kopiert, wie man unschwer erkennen kann, z. B. bei Dungeons.

Etliche Korridore sind zu eng, wenn sich auch noch NPC drin bewegen, kommt man nicht durch. Einmal blieb eine Frau in einem Haus auf der Treppe einfach stehen und ging nicht mehr weg, ich kam nicht vorbei und musste einen Spielstand davor laden.

Tamira

Anfänger

  • »Tamira« ist weiblich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 9. Januar 2016

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Januar 2016, 12:58

Tipps und Tricks:

Achtung: Massive Spoiler voraus!!!

Spoiler
Bevor man die Südbucht Richtung Venedig verlässt, sollte man die Quest
in der Schmugglerbucht erledigen (bekommt man vom Wirt der Taverne, wenn
man ihn ein zweites Mal anspricht), sonst kann es ziemlich lange
dauern, bis man wieder ins Bergdorf zurück kommt.

Vasen und Urnen:
Die hohen Gefäße ohne Namen kann man zerschlagen, dazu reicht schon der
Schürhaken am Anfang, man findet dann fast immer Dukaten oder
verkäufliche Wertsachen, so kann man sich schon früh im Spiel einen
netten Dukatenvorrat sichern. Wird nirgends erwähnt, habe ich erst
ziemlich spät durch Zufall herausgefunden. Man ist ja gewöhnt, dass man
nur mit Dingen interagieren kann, die einen Namen haben.

Hochgezogene Leitern:
Hier gilt das selbe, mit einer Klinge auf das Seil der Vorrichtung (wieder
ohne Namen) einschlagen und die Leitern werden heruntergefahren und
können jetzt benutzt werden.

Gegner austricksen:
Feinde (menschliche und nichtmenschliche) folgen einem nicht ins Wasser, das
kann man ausnutzen, wenn ein solches in der Nähe ist. Einfach reingehen
und immer wieder von dort aus attackieren. Ebenso folgen sie einem nicht
im Arsenal auf die Plattform, mit diesem Trick habe ich mit Geduld die
doch sehr starken Juma-Krieger nach und nach erledigt. Übrigens: Wenn
man auf die Plattform geht, kann man gleich links durch eine Lücke ohne
Schaden zu nehmen runterspringen auf die unterste Ebene.

Körperfähigkeiten:
Ich habe mich auf Schwertkampf - mit normalen Klingen und Mondklinge -
beschränkt und daher nur diese Fähigkeiten ausgebaut bis Tornado bei
normalen Klingen und bei der Mondklinge bis Todesbiss und Todeswelle,
das hat mir völlig ausgereicht bis zum Schluss.

Geistfähigkeiten:
Schon früh lernen und ausbauen, diverse Zauber sind äußerst nützlich.
Bei Edmundo im Wassertor kann man bereits die erste lernen (Zorn des
Raben). Später bringen einem Nox sowie Aeris im Netz der Maske weitere
bei (auch wenn man bei Aeris nicht Gildenmitglied ist). Blutzorn und
Blutnebel sind unverzichtbar, da sie nicht nur Schaden zufügen, sondern
die eigene Gesundheit wieder auffüllen, daher sollte man sie frühzeitig
und vollständig erlernen. Seuchengriff auf der höchsten Stufe ist fast
schon cheaten (kann man erst lernen, wenn man das Flüstern kann),
verbraucht wenig Energie, ist schnell wieder verfügbar und richtet guten
Schaden an, auch auf mehrere Gegner.

Mentale Energie aufladen mit Schwert:
Unbedingt gleich am Anfang sparen, um bei der Händlerin San im Inneren Bezirk das
Schwert "Zamazars Furie des Ostens" zu kaufen. Diese Waffe regeneriert
(wenigstens teilweise) die mentale Energie von Scarlett, wenn mit dieser
Waffe ein Gegner getötet wird oder wenn man mit einem Zauber Gegner
tötet, während diese Waffe ausgerüstet ist.
Meine Kampftaktik-Empfehlung: Gegner angreifen, bei erlittenem eigenen Schaden
mit Blutzorn oder Blutnebel die Gesundheit auffrischen (und den Gegner
schwächen), den Gegner töten und wenn die Furie des Ostens beim Töten
ausgerüstet war, steht für den nächsten Gegner wieder mentale Energie
für den nächsten Zauber zur Verfügung. Man braucht praktisch keine
andere Waffe (außer natürlich gelegentlich die Mondklinge oder einen
Hammer), auch wenn andere Waffen mehr Waffenschaden anrichten.

Gesundheit aufladen mit Ring:
Im Inneren Bezirk immer wieder mal in die Taverne reinschauen, auch wenn
man meint, man habe alle Aufgaben erledigt. Irgendwann sitzt dort einer
namens Callisto, der einem eine Quest gibt, nach deren Abschluss man den
Ring des Lebens erhält, der die Gesundheit langsam, aber stetig wieder
auflädt (auch während der Vergiftung). Unverzichtbar!

Ring der Gefolgschaft (Juma):
Nach dem Kampf mit der Jumakönigin kommt man nicht unbedingt auf den
Gedanken, was Besonderes bekommen zu haben, zumal die entsprechende
Meldung nur sehr kurz und kaum wahrnehmbar vorbeihuscht. Man hat aber
danach den Schlüssel zu einer Truhe im Inventar, dieser öffet die Truhe
im Baum des Lebens, wo man einen weiteren Ring zur Aufwertung der
Mondklinge findet.

Gute Rüstung und gute Klinge:
Wer kein Geld dafür ausgeben will: Wenn man das Flüstern gelernt hat, zurückgehen
ins Bergdorf, in der Nähe der Kupfermine liegt ein Skelett an einem
Baum (Rabenblick zeigt es), welches einem eine Schatzkarte überlässt,
nachdem man mit ihm gesprochen hat, damit kann man den angepassten
Plattenpanzer und das ausgewogene Langschwert (75 Schaden) finden.

Schmiedetrophäen:
Bei der Quest, für Mattheo eine neue Schmiede zu finden, kann man Ulrik
entweder bezahlen oder die geforderten Trophäen suchen. Ich habe diese
nur durch Zufall entdeckt, leider zu spät: Nachdem man das Flüstern
gelernt hat, noch mal in die Berge ins Waldhaus gehen und mit dem Geist
des Verstorbenen reden, dann lösen sich die questrelevanten Plaketten
oben am Kamin (das sind die geforderten Trophäen) und man kann sie
mitnehmen.

Schattenwelt:
Ganz allgemein gilt: Immer wieder mal den Schattenpfad einschalten, um Verborgenes zu entdecken, selbst
da, wo man es nicht erwarten würde ...

... und wenn gar nichts mehr geht ... God Mode Cheat ....
Spoiler
In die keybinds.ini (im Venetica Installationsordner) folgende Zeile einfügen:
KC_F2 = Cheats:togglePlayerVulnerable()
Mit F2 kann man dann den Gottmodus einschalten. Nicht vergessen, ihn mit
derselben Taste wieder auszuschalten, um sich die Spielherausforderung
nicht zu verderben.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tamira« (20. Januar 2016, 13:07)


CKomet

Chefziege

  • »CKomet« ist weiblich
  • »CKomet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 516

Registrierungsdatum: 12. Juli 2011

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. August 2017, 22:17

Es kam eine Anfrage nach einem Savegame :) und zwar das vom Wassertor. Ich hoffe es ist das was ich hier mal neu hochgeladen habe. Kann es gerade nicht prüfen :(
»CKomet« hat folgende Datei angehängt: